Themenstellung

Einsatz von Mineralfarben auf dispersionsgebundenen Altanstrichen, außer auf Elastiksystemen und alkaliempfindlichen Untergründen. Siehe auch Beschichtungsaufbauten

SIO Empfehlungen

Alternative 1

Bei angewitterten Anstrichen kann in vielen Fällen auf zeit- und kostenintensives Abbeizen alter Dispersionsfarben verzichtet werden. Voraussetzung ist ein sauberer, trockener, tragfähiger und staubfreier Untergrund. Zur Remineralisierung empfehlen wir den Einsatz von SIO Schlämmanstrichen. Bei stark saugenden oder sehr glatten Untergründen ist eine Grundierung mit Siogrund notwendig. Nach der Grundierung muss die Trocknungszeit eingehalten werden. Unsere Quarzitfüller werden nach Einstellung mit Siofix direkt mit der Bürste oder Rolle aufgetragen. Je nach gewünschter Oberflächenstruktur liefern wir den Quarzitfüller in den Korngrößen 0,4mm, 0,8mm und 1,2mm. Nach der Beschichtung mit dem hydrophilen, mineralischen Schlämmanstrich stehen Ihnen alle Möglichkeiten für den mineralischen Schlussanstrich offen.

Sie haben die Wahl zwischen allen hydrohilen (außer Siopur) oder hydrophoben SIO Mineralfarben. Wählen Sie zwischen unseren Klassikern Siophil und Siophob, der Sol-Silikatfarbe Siosol und unserer innovativen Lithium-Sol-Silikatfarbe Lithiosol.

Die Vorteile dieser Alternative sind das Zuschlämmen von kleinen Rissen und der Aufbau einer mineralischen Schichtstärke, die sich positiv auf die Haltbarkeit und Qualität des mineralischen Deckanstrichs auswirkt.

Alternative 2

Alternativ zum oberen Vorschlag kann der dispersionsgebundene Untergrund auch direkt mit unserer Sol-Silikatfarbe Siosol beschichtet werden. Ein zweimaliger Anstrich genügt. Je nach gewünschter Untergrundstruktur bietet sich als Erstanstrich unsere Siosol grob an. Dieses Farbsystem bietet die Anwendungsbreite von dispersionsgebundenen Farben mit allen Vorteilen unserer Mineralfarben. Die durch den alten dispersionsgebundenen Anstrich noch vorhandene Wasserdampfdiffusionsfähigkeit bleibt erhalten. Voraussetzung ist ein sauberer, trockener, tragfähiger und staubfreier Untergrund.

Alternative 3

Eine weitere Möglichkeit ist die Beschichtung des dispersionsgebundenen Untergrunds mit der innovativen Lithium-Sol-Silikatfarbe. Ein zweimaliger Anstrich genügt. Lithiosol bietet sämtliche Vorteile der Sol-Silikatfarbe verbunden mit einem gesteigerten Schutz geben Algenbildung und einer deutlich sichtbaren Farbbrillanz bei erhöhter Deckkraft. Voraussetzung ist ein sauberer, trockener, tragfähiger und staubfreier Untergrund.

Alternative 4

Natürlich können Sie auch unsere besonders einfach zu verarbeitende Silikon-Silikatfarbe Siolon verarbeiten. Ein zweimaliger Anstrich genügt. Je nach gewünschter Untergrundstruktur bietet sich als Erstanstrich unsere Siolon grob an. Die durch den alten dispersionsgebundenen Anstrich noch vorhandene Wasserdampfdiffusionsfähigkeit bleibt erhalten. Voraussetzung ist ein sauberer, trockener, tragfähiger und staubfreier Untergrund.